SV Empor Berlin e.V.

Der Kiezclub in Prenzlauer Berg

Kurzvorstellung der Abteilung Wandern

 

Geben Sie sich einen Ruck, kommen Sie und wandern Sie mit uns!

 

Die Abteilung Wandern ging aus einer am 1. April 1960 gegründeten Gruppe Radwandern hervor, war zuerst eine Sektion im Deutschen Kulturbund, gehörte danach zur BSG Empor Nord und schließlich ab 1. Januar 1962 zur BSG Empor HO Berlin. Seit 1990 ist sie die Abteilung Wandern des SV Empor Berlin e.V. Unsere 15 Wanderleiter bieten in unserem dreimal jährlich erscheinenden Wanderplan ein sehr vielfältiges und abwechslungsreiches  Wanderangebot an.

 

Auf den unterschiedlichsten Wegen fanden und finden neue Mitglieder zu uns. Manche hörten in der Sauna vom Wandern, andere trafen Mitglieder, die vom Verein erzählten, wieder andere wurden von Freunden zum Mitkommen eingeladen und einige wollten der alten Redewendung „Auf Schusters Rappen“ konkret Taten folgen lassen. Befragt man unsere Mitglieder, warum sie sich – mitunter sogar an mehreren Tagen in der Woche – bei fast allen meteorologischen Bedingungen in die Wanderspur begeben, so werden verschiedene Antworten gegeben, aber übereinstimmend wichtige Kriterien sind:

 

  • gemeinschaftliche Erlebnisse und die Bewegung an frischer Luft,
  • Begegnungen und Gespräche mit anderen Menschen und soziale Kontakte,
  • das Betrachten und Bestaunen der Natur in ihrem jahreszeitlichen Wechsel und    
  • der Gedankenaustausch über aktuell Gesehenes und Gehörtes aus Geschichte, Kultur und Wissenschaft.

 

Motiven dieser Art haben wir es zuzuschreiben, daß unsere Wandergruppe zur heutigen Mitgliederstärke anwuchs. Am Anfang hatten die Wanderer nur zwölf Enthusiasten, 1962 waren es bereits 42 Mitglieder und 1989 gehörten ihr etwa 200 Wanderfreunde an. Von 1990 bis 2013 schwankte die Mitgliederzahl stets um 300, darunter viele Aktive, die ein Lebensalter von 60, 70 oder 80 Jahren vorweisen können. Gegenwärtig sind etwa 200 Wanderfreun­de bei uns Mitglied, das zunehmende Alter macht sich eben bemerkbar. Die Anzahl der Wanderfreundinnen überwiegt und beträgt ca. 2/3 der Mitglieder.

 

Leider steigt das Durchschnittsalter unserer Wanderer, da den Austritten aus Alters- und Gesundheitsgründen keine adäquate Anzahl an jüngeren Neumitgliedern gegenüber steht. Gern würden wir jüngere Wanderfreunde, wobei "jünger" bei uns bereits bei 45 Jahren beginnt, öfters in unserem Kreis begrüßen und auf ihre aktive Mitarbeit bauen.

 

Mehr als 40 Wanderleiter hatten bisher ihren Mitwanderern in über 55 Wan­derjahren auf interessanten und erlebnisreichen Touren bisher nicht Gesehenes oder Erlebtes nahe gebracht. Die Abteilung Wandern bietet gegenwärtig mit ihren 15 Wanderleitern ein thematisch vielfältiges und breit gefächertes Wanderangebot an. Dabei werden bei Wandergeschwindigkeiten zwischen 4,5 und 5,5 km/h unterschiedlich lange Wanderstrecken absolviert und sehenswerte Naturlandschaften in Berlin, in Brandenburg und auch in benachbarten Bundesländern erschlossen.

 

Von 2000 bis 2010 hielt Fritz Rasch als Wander- und Abteilungsleiter die „Leitungsfäden“ fest in seiner Hand. Ab 2010 wählte die Abteilungsversammlung Dr. Axel Täumler, der gleichzeitig auch Wanderleiter ist, zum Abteilungsleiter. Die aktuelle Wahlversammlung fand 2016 statt. Positiv hervorzuheben sind unsere noch immer aktiven Wanderleiter, die bereits seit dem Anfang bzw. den 1980er Jahren diesem „Job“ ausüben:  Reinhold Hasse und Helmut Schneider.

 

Die Abteilung Wandern führt jährlich etwa 300 Wanderungen mit Streckenlängen zwischen 11 und 40 km durch und etwa fünf Wanderfahrten. An unseren Wanderungen beteiligten sich z. B. 2016 ca. 1300 Gäste und 4100 Teilnehmer aus den eigenen Reihen bei insgesamt über 5200 bewältigten Wanderkilometern. Das ist nicht ungewöhnlich, auch in den vorherigen Jahren fielen die Zahlenangaben keinesfalls geringer aus. Rein statistisch gesehen wurde im Jahr 2012 mit 7575 Gesamt-Wander-Kilometern ein kleiner Rekord erreicht.

 

Wir hoffen jedoch, daß in unserer heutigen, schnellebigen und hektischen Zeit eine Rückbesinnung vor allem in "jüngeren Bevölkerungsschichten" auf das gesundheitsfördernde, die Naturkenntnisse vertiefende und Eile bzw. Streß abbauende Wandern stattfindet. Deshalb: Werdet Mitglied bei uns und erfreut Euch an den vielen Naturschönheiten Berlins und Brandenburgs. 

 

Im März 2016 erfolgte die Neuwahl der Abteilungsleitung für die nächsten vier Jahre. Leider war die Anreise zum Landgasthaus in Schönwalde durch Verkehrsprobleme erschwert, da sowohl S-Bahn als auch "Heidekrautbahn" nur Schienenersatzverkehr anboten. Erfreulicherweise fanden sich trotzdem 75 Mitglieder zur Wahlversammlung ein, die damit satzungsgemäß durchgeführt werden konnte.. 

 

 

 

mehr …